• arbeit

    Arbeiten in Blomberg.

    Der Wirtschaftsstandort entwickelt sich kontinuierlich.

Michaela Uffelmann: Florist-Meisterin mit Herz für Blomberg

Michaela Uffelmann: Florist-Meisterin mit Herz für Blomberg

Blumen Töberich und Blomberg – das gehört einfach zusammen.

Bereits über 100 Jahre besteht das Fachgeschäft an der Neuen Torstraße 8. Ende der 1980er-Jahre stieg Michaela Uffelmann als Auszubildende in das Unternehmen ein und übernahm es 1998, nachdem sie zuvor die Meisterschule in Köln besucht und im Blumenhaus Koch gearbeitet hatte.

Seitdem ist es ihr perfekt gelungen, ihren Betrieb weiterzuentwickeln und das Sortiment stetig zu erweitern. »Man muss immer mit der Zeit gehen und sich regelmäßig weiterbilden«, verrät Michaela Uffelmann eines ihrer Erfolgsgeheimnisse. Mittlerweile gibt es direkt im Herzen Blombergs neben den Klassikern wie Schnittblumen oder Blumen-Gestecken auch verschiedene Accessoires zu kaufen. »Zudem«, so Uffelmann, »spielt die Event-Floristik für verschiedene Veranstaltungen wie Geburtstage oder Hochzeiten eine wichtige Rolle.«

An Blomberg mag die Florist-Meisterin, die aus Tintrup stammt und mittlerweile direkt in der Nelkenstadt lebt, gleich mehrere Faktoren: »Das kleine Städtchen gefällt mir einfach sehr gut, ich fühle mich rundum wohl und meine Familie wohnt ebenfalls hier. Deshalb bin ich auch hier geblieben und war eigentlich nur wegen der Meisterschule einige Zeit weg.« Außerdem schätzt sie die kurzen Wege: »Ich bekomme hier alles, was ich brauche, die Umgebung ist schön und die Stadt hat sich sehr positiv entwickelt.«

Und es gibt noch eine Besonderheit, die in größeren Städten so sicherlich nicht vorkommt: Der ganz direkte und persönliche Kontakt zu den Menschen und Kunden. »Es gibt Familien, die ich seit meiner Ausbildung kenne und die seit Generationen zu Blumen Töberich kommen. Das freut mich unheimlich«, hält eine durchweg zufriedene Michaela Uffelmann fest.