• arbeit

    Arbeiten in Blomberg.

    Der Wirtschaftsstandort entwickelt sich kontinuierlich.

Feldohlentrup - Heimat von Welt-Betrieben und Handwerks-Unternehmen

Am südwestlichen Stadtrand liegt das Gewerbegebiet Feldohlentrup.

116 Firmen mit zahlreichen Beschäftigten sind hier unweit der Bundesstraße 1 ansässig. In rund einer halben Stunde Autofahrt sind die Autobahnen 2 und 33 zu erreichen - und die Lage ist somit optimal. Bemerkenswert ist aber nicht nur die Verkehrsanbindung, sondern auch das bunte Portfolio an Unternehmen, die am Feldohlentrup, das neben der gleichnamigen Straße auch Industriestraße, Westerholz, Nederlandstraße, am Diestelbach und auf den Kreuzen umfasst, ihre geschäftliche Heimat gefunden haben.

Die Bandbreite reicht von produzierendem Gewerbe und Handwerkern aus den unterschiedlichsten Bereichen über eine Druckerei, diverse Autohäuser und Kfz-Händler bis hin zu einem Energieversorger und einem Fitnessstudio.

Außerdem unterhalten hier mit der von Hagen GmbH und der Synflex Elektro GmbH zwei weitere Welt-Unternehmen ihren Stammsitz. Von Hagen hat sich weit über die Grenzen Blombergs hinaus einen exzellenten Ruf im Messebau erarbeitet, Synflex im Elektromotoren- und Transformatorenbau.

Schön ist vor diesem Hintergrund die Tatsache, dass die Blomberger Immobilien- und Grundstücksverwaltung, die im Namen der Stadt Blomberg seit 1994 alle Liegenschaften verwaltet, immer wieder neue Baugrundstücke erschließt und so nach wie vor verschiedene Gewerbeflächen erhältlich sind.

Wer sich angesprochen fühlt und mit dem Gedanken spielt, eine Firma zu gründen oder den eigenen Betrieb ins Ostwestfälische zu verlagern, darf sich gerne an die Stadt Blomberg wenden.

Ihr Ansprechpartner:

Herr Benjamin Bossemeyer
Anschrift Marktplatz 2
32825 Blomberg

Ebene: Erdgeschoss
Zimmer: 8
Telefon +49-5235-504218
Fax +49-5235-504251
E-Mail b.bossemeyer@blomberg-lippe.de

Text und Fotos: Rouven Theiß