• arbeit

    Arbeiten in Blomberg.

    Der Wirtschaftsstandort entwickelt sich kontinuierlich.

Unternehmen

Der Wirtschaftsstandort Blomberg hat sich in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich weiterentwickelt.

Die Industriegebiete „Flachsmarkt“ und „Feldohlentrup“ bieten klein- und mittelständischen Unternehmen verkehrsgünstige Gewerbeflächen in Nähe zur Bundesstraße 252 (Ostwestfalenstraße).

Kurzportrait einiger Blomberger Firmen:

Phoenix Contact

Von Blomberg aus gehen Spitzenprodukte in alle Welt.

So hat das Unternehmen Phoenix Contact seit mehr als vierzig Jahren seinen Firmensitz in Blomberg. Der weltweite Marktführer für elektrische Verbindungs- und Interfacetechnik produziert mit mehr als 3600 Mitarbeitern innovative Komponenten für den Schaltschrank sowie High-Tech-Produkte für die Fabrikautomatisierung.

Das Unternehmen verfügt über 40 eigene Gesellschaften sowie rund 30 Vertretungen in Europa und Übersee; täglich gehen Lieferungen von Blomberg aus in etwa 25 Länder dieser Erde.

Ob Überspannungschutz-Geräte für Sendemasten des WDR oder Automatisierungslösungen für Schweißstraßen bei DaimlerChrysler?

Alles ist made in Blomberg!

Delignit AG

High-Tech in Holz produziert das Traditionsunternehmen Blomberger Holzindustrie. DELIGNIT Platten finden sich in
Formel 1-Boliden und ICE-Triebwagen wieder. Ein vielfältiges Programm an Spezialplatten wird für weite Bereiche der Industrie hergestellt.

Synflex

Synflex entwickelt, produziert und vertreibt Produkte für den Elektromotoren- und Transformatorenbau sowie für die Automobilbranche und den (regenerativen) Energiesektor. In 11 Tochtergesellschaften und Niederlassungen in Europa und China vertreibt Synflex mit 250 Mitarbeitern ein Angebotsprogramm von 25.000 Produkten. Stammsitz ist Blomberg. Von hier laufen die Fäden in die Welt. Die Produkte finden sich in allen Dingen des täglichen Lebens: im Auto wie in der Bohrmaschine, im Fön wie im Handy, im Windkraftrad wie in der Waschmaschine: überall dort, wo elektrischer Strom fließt.