• verwaltung

    Ihre Stadtverwaltung.

    Wir sind für Sie da.

Mehr Platz für die Feuerwache Blomberg

Mit dem Umzug der Rettungswache des Kreises Lippe entspannt sich die Raumknappheit für die Blomberger Feuerwehr, denn sie kann nun auf die frei gewordenen Räumlichkeiten zugreifen.  Die Stadt Blomberg setzte eine entsprechende Vertragsregelung um und kaufte vom Kreis das Nachbargebäude zur Feuerwache zum gutachterlich festgestellten Preis von 75.000 €.

In der jüngsten Ausschusssitzung der Blomberger Immobilien- und Grundstücksverwaltung meldete stellvertretender Betriebsleiter, Benjamin Bossemeyer,  insoweit Vollzug, als dass die Stadt Blomberg mit Vertrag vom 22. Februar 2018 die an der Feuerwache Blomberg befindlichen Gebäudeteile der Rettungswache vom Kreis Lippe übernimmt. Die Stadt hat somit die Übernahmeverpflichtung aus einem 1979 geschlossenen Vertrag erfüllt, was sich heute insbesondere im Hinblick auf ständig wachsenden Anforderungen an die Feuerwehr sowie des damit verbundenen Platzbedarfs in jeglicher Hinsicht als wichtig und sinnvoll darstellt.

"In den letzten Begehungsprotokollen der Sicherheitsfachkraft wurde das Fehlen ausreichender Lagerkapazitäten und separater, nach Geschlechtern getrennter, Umkleidemöglichkeiten für die Einsatzabteilung und die Jugendfeuerwehr bemängelt," so der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Blomberg, Joachim Hartfelder.

Die zukünftig zusätzlich zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten sollen entsprechend genutzt werden und den Mangel abstellen helfen. Die Fahrzeughalle bietet zudem Unterstellmöglichkeiten sowohl für Mannschaftstransportfahrzeuge als eventuell auch für ein Großfahrzeug. Da die Hallen kürzer sind als in der Feuerwache, kommt ein ganz großes Fahrzeug hierfür nicht in Frage. Im ehemaligen Aufenthaltsraum soll ein Besprechungsraum entstehen. Dieser dient zusätzlich als Stabsraum für Großschadenslagen (Unwetter etc.) oder als Führungsunterstützung bei Großeinsätzen.

Die bisherige Rettungswache des Kreises Lippe hat in dem großen Komplex der Johanniter-Unfallhilfe im Gewerbegebiet Feldohlentrup ein neues Zuhause gefunden und zieht in den kommenden Tagen in das Gebäude in der direkten Nachbarschaft um.