• verwaltung

    Ihre Stadtverwaltung.

    Wir sind für Sie da.

SEPA-Einführung kommt – Die Stadt Blomberg ist vorbereitet.

Spätestens zum 1.Februar 2014 muss der Zahlungsverkehr auf das neue, europäisch einheitliche Zahlungsverfahren SEPA umgestellt werden.

"An der Oberfläche handelt es sich um die Ablösung der Bankleitzahl durch die IBAN und der Kontonummer durch die neue BIC, die jeder bereits schon jetzt auf seinen Kontoauszügen sehen kann", erklärt Gabi Bevermeier, Leiterin der Stadtkasse und gemeinsam mit ihrer Kollegin Karin Leidt Beauftragte für die Umstellung auf das SEPA-Verfahren bei der Stadt Blomberg. "Dahinter steckt allerdings eine ganze Menge Arbeit", ergänzt  Karin Leidt. "Wir sind jetzt seit etwa einem Jahr zunächst sporadisch, seit drei Monaten jedoch sehr intensiv mit der Umstellung beschäftigt.

 

Bei dieser Arbeit standen vor allem die der Stadt Blomberg erteilten Einzugsermächtigungen im Mittelpunkt. Das neue, EU-weite Verfahren erlaubt nur noch Abbuchungen mit eigenhändiger Originalunterschrift, per FAX oder e-mail gestattete Abbuchungen können nicht mehr akzeptiert werden. So hat Frau Leidt in intensiver Kleinarbeit alle über 6.000 vorliegende Einzugsermächtigungen überprüft und festgestellt, dass bei ca. 250 die Originalunterschrift fehlt. Diese Personen erhalten in den nächsten Tagen ein Anschreiben mit der Bitte, die Unterschrift nachzureichen. In einem zweiten Schritt werden alle Abbucher Anfang Oktober  von der Stadt Blomberg angeschrieben und über das neue Verfahren informiert. "Mit diesem Schreiben erfüllen wir auch die durch das SEPA-Verfahren vorgeschriebene Pflicht, Abbuchungen in Zukunft vorher anzukündigen", erläutert Frau Leidt.

 

"Für unsere Kunden", so Frau Bevermeier, "bedeutet das Ganze keinen besonderen Aufwand. Die Bankleitzahl und die Kontonummer werden vom Kommunalen Rechenzentrum  automatisch in IBAN und BIC umgewandelt. Die Angeschriebenen", so Frau Bevermeier weiter, "sollten jedoch überprüfen, ob bei der Umwandlung kein Fehler unterlaufen ist." Ab Ende Oktober/Anfang November wird dann nach dem neuen SEPA-Verfahren abgebucht. So ist bis Februar 2014 noch etwas Zeit, um eventuell notwendige Korrekturen durchzuführen. "Ich gehe aber davon aus" so die Leiterin der Stadtkasse, "dass alles reibungslos läuft." SEPA kann also kommen.

Frau Karin Leidt
Anschrift Am Martiniturm 1
32825 Blomberg

Ebene: 1. Etage
Zimmer: 11
Telefon +49-5235-504422
Fax +49-5235-504451
E-Mail k.leidt@blomberg-lippe.de