• verwaltung

    Ihre Stadtverwaltung.

    Wir sind für Sie da.

zurück

Grundstücksentwässerung (Kanalanschluss)

Bauen, Grundstück, Grundstücksentwässerung, Kataster

Für Neubauten, bei Anbauten sowie bei Änderung der Entwässerungsleitungen auf dem Grundstück ist ein Entwässerungsantrag in 3-facher Ausfertigung bei den Abwasserwerken zu stellen.

Die Kanalanschluss-Genehmigung wird schriftlich erteilt. Erforderliche Auflagen werden darin festgehalten.

Als Anlage sind in 3-facher Ausfertigung folgende Unterlagen beizufügen:

  • Baubeschreibung
  • aktueller amtlicher Lageplan
  • Lageplan im Maßstab 1: 500 oder größer, mit der Lage der öffentlichen Kanäle, sowie der vorhandenen und geplanten Entwässerungsleitungen und Revisionsschächte auf dem Grundstück.
  • Grundriss des Kellers u. aller Geschosse mit Darstellung aller Entwässerungskörper, Bodeneinläufe, Fall- u. Grundleitungen, sowie Schächte, Hebeanlagen, Abscheider, Drainage usw. inkl. Leitungsführung.
  • Schnitt durch den Anschlusskanal vom Gebäude bis zum öffentlichen Kanal mit Angabe der NN-Höhen; bei Druckentwässerung bis zum Pumpenschacht
  • Angaben über den Einbau einer Fäkalienhebeanlage oder einer Abwasserpumpe mit Pumpstation außerhalb des Gebäudes, falls erforderlich.
  • Betriebsbeschreibung mit Art und Menge des voraussichtlich anfallenden, gewerblichen Abwassers, falls erforderlich.

Dienststellen

Abwasserwerke (AWB)
Anschrift Nederlandstraße 15 32825 Blomberg
Barrierefreiheit Das Gebäude ist leider nicht stufenlos erreichbar.
Sprechzeiten Mo. bis Do 8-16 Uhr,
Fr. 8-12 Uhr

Ihre AnsprechpartnerInnen

Frau Anke Scholling
Anschrift Nederlandstraße 15 32825 Blomberg
Telefon +49-5235-992850
Fax +49-5235-992772

zurück