• verwaltung

    Ihre Stadtverwaltung.

    Wir sind für Sie da.

Auflegung der Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffinnen und Schöffen für die Strafkammern des Landgerichts Detmold und für die gemeinsamen Schöffengerichte im Landgerichtsbezirk Detmold für die Geschäftsjahre 2019 - 2023

Der Rat der Stadt Blomberg hat in seiner Sitzung am 02. Mai 2018 die Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffinnen und Schöffen für die Strafkammern des Landgerichts Detmold für die Geschäftsjahre 2019 - 2023 gem. §§ 36 Abs. 3 und 77 Abs. 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 09. Mai 1975 –BGBl. I S. 1077 in der zurzeit gültigen Fassung aufgestellt.

Die Vorschlagsliste liegt in der Zeit vom 04. Juni 2018 bis einschl. 12. Juni 2018

im Rathaus der Stadt Blomberg,

Zimmer 22, Marktplatz 1, 32825 Blomberg

während der Dienststunden zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich aus.

Gegen die Vorschlagsliste kann gem. § 37 GVG innerhalb einer Woche, gerechnet vom Ende der Auflegungsfrist, schriftlich oder zu Protokoll mit der Begründung Einspruch erhoben werden, dass in die Vorschlagsliste Personen aufgenommen sind, die nach §§ 33 und 34 GVG nicht aufgenommen werden sollten.

Der Einspruch ist schriftlich oder durch mündliche Erklärung zur Niederschrift im Rathaus, Zimmer 22, Marktplatz 1, 32825 Blomberg, einzulegen.

Blomberg, d. 17.05.2018

Stadt Blomberg

Der Bürgermeister

Geise