Fotonachstellung - Straßenbahn

Die Zeiten ändern sich. Besonders auffällig wird das beim Blick auf ein Foto, das den Bereich rund um den Blomberger Marktplatz gegen Ende der 1920er-Jahre zeigt.

Die Aussage bezieht sich dabei gar nicht so sehr auf die abgebildeten Gebäude, sondern vielmehr auf das Drumherum. Links befindet sich das »Deutsche Haus«, das es in der damaligen Struktur auch noch heute gibt. Umstrukturiert wurde im Laufe der Jahrzehnte lediglich der Eingangsbereich. Auch der einstige Drogerie-Markt, der in den 1920ern eine Gaststätte beherbergte, ist bis auf kleinere Details genauso noch so existent wie die heutige Geschäftsstelle der Lippischen Landes-Zeitung. Besonderheit hier: Auf dem älteren Bild befand sich in dem Haus das Café »Handelshof«.

Interessant ist aber vor allem die Straßenbahn. Die gab es in der Nelkenstadt bekanntlich bis 1936, Endstation war vor dem »Deutschen Haus«. Davor ist ein zeitgenössisches Auto zu erkennen, darüber sieht man die Oberleitungen und vor dem »Handelshof« eine Art Strommast.

Zudem erwähnenswert: Der Marktplatz war in diesem Bereich komplett unbebaut, was heute - der Brunnen macht es deutlich - ebenfalls anders ist.