JuZ Blomberg leuchtet von innen

Leicht, modern und leuchtend zieht seit wenigen Wochen eine neu gestaltete Theke im städtischen Jugendzentrum die Blicke der Besucherinnen und Besucher auf sich. Schon von draußen weckt sie durch die in verschiedenen Farben leuchtenden LED-Elemente das Interesse, ins Haus zu kommen. Helle Oberflächen und geschwungene Formen haben die in die Jahre gekommene Vorgängertheke abgelöst und geben dem Jugendcafé ein völlig neues Raumgefühl.

Die pädagogischen Mitarbeiter Uli Heithecker und Andrea Reuter hatten in einem Thekenbau-Projekt mit Jugendlichen Ideen und Wünsche gesammelt und ein maßstabsgetreues Modell gebaut, das dem Jugendzentrumsbeirat vorgestellt wurde. Für die Umsetzung der umfangreichen Arbeiten konnte die Blomberger Firma von Hagen gewonnen werden, die mit fachlicher Unterstützung des Tischlermeisters Stefan Leistner das Vorhaben zu einem Praxisprojekt für ihre Auszubildenden machte und neben der Arbeitsleistung viele der benötigten Materialien kostenlos zur Verfügung stellte. Nachdem Jugendliche gemeinsam mit den hauptamtlichen Mitarbeitern die Thekenabrissarbeiten geleistet hatten, konnte mit dem Neuaufbau begonnen werden.

Auch von anderer Stelle wurde der Thekenumbau unterstützt. So übernahm die Tischlerei Wächter die Lackierarbeiten der Holzoberflächen zum Selbstkostenpreis und „Bündnis ´90, die Grünen“ spendeten schon im Vorfeld einen großzügigen Geldbetrag, der in die Maßnahme einfloss.