Starke Mädchen im Blomberger Jugendzentrum

Zwölf Mädchen im Alter von 9 – 11 Jahren nahmen an diesem Wochenende am zweitägigen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs des städtischen Jugendzentrums teil.

Die WenDo-Trainerin Regina Rawe vom Bielefelder Verein BellZett, leitete die Mädchen durch ein abwechslungsreiches, aber auch anstrengendes Programm. Beobachtungen und Erfahrungen, die die Mädchen in ihrem Alltag erlebt und als beängstigend wahrgenommen hatten, dienten als Einstieg in das Thema. Dann wurden Strategien, wie sie mit unangenehmen Situationen umgehen können, erarbeitet und durch Rollenspiele erfahrbar gemacht. Dass es wichtig ist, gut auf die eigenen Gefühle zu hören und dass die Mädchen ein Recht darauf haben, eine unangenehme Situation durch „Stop“ und „Nein“ zu beenden, war ein zentraler Punkt des Kurses. Das Erkennen und Einsetzen der eigenen Kräfte und Möglichkeiten war ein ebenso wichtiger Programmpunkt. Tritte, Schläge und Schreie zur Verteidigung und Abwehr wurden erklärt und eingeübt. Dabei ging es sehr handfest zu. Zur Entspannung wurden Spiele und Wohlfühlmassagen eingebaut und bei den gemeinsamen Mittagsessen konnten die neu geschlossenen Freundschaften ausgebaut und ganz andere Themen besprochen werden. Am Ende des Kurses zeigte die Reflexionsrunde, dass das Wochenende allen Mädchen sehr gut getan hat, sie sich gestärkt und sicherer fühlen.

Bereits seit 12 Jahren organisiert das Jugendzentrum diese Kurse, die somit zum festen Jahresprogramm der Einrichtung gehören. Finanziell unterstützt werden die Kurse durch das Kreisjugendamt Lippe. Da es in diesem Jahr eine besonders große Nachfrage gab, wird das JuZ im November einen weiteren Kurs für etwas ältere Mädchen (11 – 13 Jahre) anbieten. Interessierte können sich bei Andrea Reuter im Jugendzentrum (05235-6130) melden.