News

News

Service-Qualität-Virus infiziert Blomberger

Dass “Qualität nicht von Qual” kommt und überzeugte Herzlichkeit nichts mit Schleimerei zu tun hat, erlebten die Teilnehmer gestern bei der Auftaktveranstaltung zur Service-Qualität Blomberg am eigenen Leib. Die Bielefelder Trainerin Renate Linkenbach entführte fast 40 Blomberger mit einem spritzigen und humorvollen Auftritt, in die Welt gelebter Service-Qualität.

 Den Anfang der Veranstaltung machte der Blomberger Unternehmensberater Norbert Buscher (HS-Consulting). In einem kurzen Abriss sprach er über die Entwicklung des Nachfrageverhaltens in den letzten Jahrzehnten. So benötigten Veränderungen in der Kundenstruktur und deren Erwartungen eine Entsprechung auf der Angebotsseite.

 Dies griff Renate Linkenbach in ihrem Vortrag “Servicequalität -Zwang oder Chance” auf: Sie stellte die Frage, warum man sich mit Servicequalität auseinandersetze. Weil alle das machen? Weil mein Nachbar dabei ist? All diese Antworten wären falsch, denn sie offenbarten einen Zwang. Und schließlich sei kein Unternehmer und kein Mensch gern fremdbestimmt: “weder organisatorisch, finanziell, noch emotional”. Deshalb sei unser aller Antrieb zur Auseinandersetzung mit Service-Qualität auch der “pure Egoismus”. Schließlich erwarteten wir uns durch ausgesendete Freundlichkeit, positive Reaktionen und Erlebnisse. “Sie sind eine gemischte Gruppe -und das ist gut so”, fuhr die Bielefelderin in ihrem Vortrag fort und spielte damit auf die unterschiedliche Zusammensetzung des Publikums und die darin bestehenden Chancen an.

 Vertreter von Hotels, Gaststätten, des Einzelhandels, aber auch Dienstleister und Handwerker aus Blomberg folgten am Monatag Abend der Einladung von Blomberg Marketing e.V. in die Räumlichkeiten der Stadtsparkasse Blomberg. Renate Linkenbach verstand es in der Auftaktveranstaltung, einen Eindruck von den Bestandteilen der Service-Qualität zu vermitteln. Gespickt mit vielen Beispielen aus der Praxis und psychologischem Einfühlungsvermögen leitete Sie durch die Service-Landschaft und regte die Zuhörer zur Selbstreflexion an. Sie schloss mit dem Fazit, dass erfolgreich gelebte Service-Qualität immer auf einer “emotionalen Rührung” von Menschen beruhe: sowohl seitens des Kunden als auch auf der Seite des Mitarbeiters.

 Blomberg Marketing e.V. beginnt mit der Workshopreihe am 09. März 2009.

 Pro Workshop können max. 12 Personen teilnehmen, Anmeldeschluss ist Montag, der 02. März 2009.

 Teilnahmegebühr: Mitglieder: 30 € p.P. (für die erste Person eines Betriebs, 10 € für jede weitere), Nichtmitglieder: 90 € p.P. (für die erste Person eines Betriebs, 30 € für jede weitere)

 Es finden zunächst zwei Seminare unter der Leitung von Renate Linkenbach (Personaltraining+Marketingberatung Bielefeld) statt:

 Workshop für Gastronomie und Hotellerie am Montag, 09. März 2009 vom 15-18 Uhr, Ort wird noch bekannt gegeben.

 Workshop für Einzelhändler, Dienstleister und sonstige Betriebe am Montag, 09. März 2009 von 19-22 Uhr, Ort wird noch bekannt gegeben.

Anrufen Kontakt-Formular Wo finde ich was? Schadens-meldung