Bedeutung als Bindeglied im Gemeinwesen gewürdigt

Ortsvorsteher für langjähriges Engagement geehrt

Bürgermeister Klaus Geise ehrte Jens Blanke, Dietmar Albrecht und Wilhelm Sigges (v.r.n.l.) für ihr langjähriges Engagement als Ortsvorsteher. Auf dem Foto fehlen Jörg Berten und Paolo Cameli.

Bürgermeister Klaus Geise konnte kürzlich bei dem jährlichen Treffen der Blomberger Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher gleich fünf von ihnen für ihr langjähriges Engagement ehren. Paolo Cameli und Wilhelm Sigges setzten sich seit nunmehr zehn Jahren für die Belange der Bürgerinnen und Bürger in Altendonop, bzw. Dalborn, ein. Bereits sogar seit 15 Jahren kümmern sich die Ortsvorsteher Dietmar Albrecht (Cappel), Jörg Berten (Borkhausen, Maspe, Siebenhöfen) und Jens Blanke (Reelkirchen) jeweils um die Interessen ihrer Ortsteile in der Großgemeinde Blomberg.

Geise betonte in seiner Ehrung die wichtige Funktion der Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher: „Sie haben sich“, so Geise, „um ihre Ortsteile und damit auch um Blomberg als Ganzes verdient gemacht. Ihnen gilt der Dank der Stadt Blomberg.“ Mit dem Dank für die geleistete Arbeit verband er den Wunsch, dass sich die Geehrten auch weiterhin in gewohnter Weise für ihre Dörfer und deren BewohnerInnen einsetzen mögen. Berten und Cameli konnten die Ehrung leider nicht persönlich in Empfang nehmen.

In der Zusammenkunft wurden neben den Ehrungen weiterhin die aktuellen kommunalpolitischen Themen angesprochen. Über den Breitbandausbau, die Neugestaltung des Friedhofswesens, das Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept (IKEK), das Jubiläum zur 50-jährigen Kommunalgebietsreform und Informationen zur Datenschutzgrundverordnung führte der Bogen der Beratungen.