Politik

Politik

Bürgermeister Klaus Geise tritt bei der nächsten Kommunalwahl nicht mehr an

In der jüngsten Ratssitzung hat Bürgermeister Klaus Geise (62) erklärt, dass er bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 nicht mehr für eine mögliche vierte Amtszeit zur Verfügung steht.

Geise wörtlich: „Die Gründe dafür sind rein persönlicher Natur. Den facettenreichen Beruf des Bürgermeisters übe ich auch nach 16 Dienstjahren immer noch sehr gerne aus. Die neue Wahlperiode geht jedoch bis 2025 – da wäre ich dann 67 Jahre alt und insgesamt 21 Jahre im Amt. Meine Einschätzung ist: Gerade in den Folgejahren der Coronakrise, die die Stadtpolitik und Verwaltung vor viele neue und große Herausforderungen stellen wird, macht ein Generationswechsel viel Sinn. Meine Entscheidung wäre aber auch definitiv ohne die Pandemie so ausgefallen. Wie sagt man so treffend: „Wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören …“ – und so gehe ich im Herbst mit Freude aus dem Amt.“

Der Diplom-Soziologe und Diplom-Verwaltungswirt kam 1991 nach einer beruflichen Station bei der Bezirksregierung Düsseldorf in seine Heimatstadt Blomberg zurück, wurde in der Stadtverwaltung unter anderem Betriebsleiter der Blomberger Immobilien- und Grundstücksverwaltung (BIG) und im Jahr 2000 durch den Rat zum Beigeordneten gewählt. Im Jahr 2004 setzte er sich in der Kommunalwahl gegen zwei Mitbewerber durch und wurde urgewählter hauptamtlicher Bürgermeister in der Nachfolge von Dr. Siegfried Pilgrim. Es folgten zwei erfolgreiche Wiederwahlen in den Jahren 2009 und 2014.

Anrufen Kontakt-Formular Wo finde ich was? Schadens-meldung