Stadtforst Blomberg organisiert Baumpflanzaktion zum Tag der deutschen Einheit - 300 Eichen für Blombergs Eichenberg

Der Eigenbetrieb Stadtforst der Stadt Blomberg lädt die Blomberger Bürgerinnen und Bürger zu einer besonderen Pflanzaktion ein.

Am Tag der deutschen Einheit bietet der Stadtforst allen Interessierten die Möglichkeit, zum Selbstkostenpreis von 5 Euro einen eigenen Baum zu pflanzen.

Insgesamt 300 Eichen stellt der Stadtforst zur Verfügung. Diese sollen anlässlich des Tags der deutschen Einheit am 3. Oktober in einer gemeinsamen Aktion auf einer stark von Waldschäden in Mitleidenschaft gezogenen Waldfläche am Eichenberg gepflanzt werden. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr auf der Parkfläche vor der Gaststätte Forsthaus an der B1/Siekholzer Straße. Der Stadtforst bittet darum, zum Termin möglichst einen eigenen Spaten mitzubringen.

Das Angebot gilt selbstverständlich auch für Interessenten, die eine Eiche anlässlich der Aktion im eigenen Garten pflanzen möchten.

„Ich freue mich darauf, mit vielen engagierten Blombergerinnen und Blombergern ein positives Zeichen zu setzen. Aufforstungen und die Stabilisierung unserer heimischen Wälder sind nicht nur aktuell aufgrund der akuten Situation nach „Friederike“, den Dürreperioden und den massiven Borkenkäferschäden dringend notwendig, sie sind auch erwiesenermaßen eines der wirksamsten Mittel überhaupt gegen den Klimawandel.“, so Christoph Dolle, Betriebsleiter des Blomberger Stadtforsts.

Ein kleiner Imbiss wird angeboten und ebenso besteht für alle Baumspender die Möglichkeit, mit Plakette den selbst eingepflanzten Baum zu kennzeichnen. Für die Vorbereitung und Herstellung der Plaketten konnte der Stadtforst eigens die Kita-Kinder des Familienzentrums Zauberblume begeistern.

Inspiriert ist die Aktion von der bundesweiten Initiative „Einheitsbuddeln“, die sich aus einer Idee der schleswig-holsteinischen Staatskanzlei entwickelt hat und vom bekannten Cartoonisten Ralph Ruthe prominent beworben wird. Die bundesweite Initiative zielt vor allem darauf ab, im privaten Rahmen einen symbolischen Baum im Garten zu pflanzen oder in der Nachbarschaft eine Pflanzparty zu organisieren. Diese Idee unterstützen die Blomberger Veranstalter ausdrücklich auch. Dolle: „Wir wollten den Anlass aber darüber hinaus auch nutzen, um das Ganze als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu veranschaulichen. Mit dieser Baumpflanzaktion wollen wir den Blomberger Bürgerinnen und Bürgern ihren Stadtwald ein Stück weit näherbringen und gleichzeitig für die massiven Waldschäden sensibilisieren.“

Besonderer Dank gilt hierbei der privaten Anstoßgeberin Julia Renkwitz aus Blomberg, die mit ihrer Anfrage und ihrem Engagement die Verantwortlichen der Stadt und des Stadtforstes auf die Idee zu der Baumpflanzaktion brachte. In der Zwischenzeit hat sich um Frau Renkwitz ein kleiner Kreis an Aktiven gefunden, der gemeinsam mit Dolle und Förster Radeck die Veranstaltung am 3. Oktober vorbereitet.

Unter der Emailadresse pflanzaktion@blomberg-lippe.de kann jeder Interessierte bis zum 1. Oktober einen Baum für 5 Euro kaufen. Die Bezahlung erfolgt dann vor Ort am 3. Oktober. Für telefonische Rückfragen steht der Eigenbetrieb Stadtforst Mo-Fr in der Zeit von 9-12 Uhr unter der Nummer 05235-5040 (Zentrale) zur Verfügung.

Anrufen Kontakt-Formular Wo finde ich was? Schadens-meldung