Bürgerberatung

Bürgerberatung

Corona-Virus SARS-CoV-2

Friedhofskapellen der Stadt Blomberg ab sofort wieder geöffnet

19.05.2020

Friedhofskapellen der Stadt Blomberg ab sofort wieder geöffnet



Spielplätze der Stadt Blomberg werden am Donnerstag wieder geöffnet

Ab Donnerstag, den 07. Mai 2020, werden alle öffentlichen Spielplätze der Stadt Blomberg wieder geöffnet. Die Stadt Blomberg bittet die Erwachsenen, dabei auf den nötigen Abstand untereinander und unter den Kindern zu achten und mit gutem Beispiel voranzugehen. So ist es nicht förderlich, wenn alle Personen dicht an dicht auf der Bank sitzen. Die Folge könnten weitere Ansteckungsketten sein, was wieder neue Restriktionen nach sich ziehen würde. In den vergangenen Wochen war zu beobachten, dass sich die große Mehrheit an die Auflagen gehalten hat und Eltern ihre Vorbildfunktion erfüllt haben. Wenngleich die Spielplätze bislang tabu waren, gehen wir mit der Öffnung aller Spielplätze davon aus, dass sich die Eltern auch weiterhin vorsichtig und umsichtig verhalten, so die Stadt Blomberg in ihrer Pressemitteilung. Nichtsdestotrotz muss und wird die Stadt die Situation an den Spielplätzen im Auge behalten. Dies gilt insbesondere für die Spielplätze, die bereits vor dem Corona-Ausbruch, eine hohe Besucherfrequentierung ausgewiesen haben. Kommunen dürfen von sich aus Anlagen auch wieder schließen, sollte deutlich werden, dass zum Beispiel die Abstandsregeln dort dauerhaft nicht mehr eingehalten werden. Die entsprechenden Kontrollen werden durch die Stadt Blomberg durchgeführt.

Stadtbücherei Blomberg öffnet wieder

Die Stadtbücherei in der Kuhstraße ist ab Montag, 11. Mai 2020, zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder erreichbar. Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich an die besonderen Hygienevorschriften und Abstandsregeln zu halten. Es werden keine Sitz- und Verweilmöglichkeiten angeboten, längerer Aufenthalt ist nicht vorgesehen. Der Zutritt ist nur mit Mund- und Nasenschutz erlaubt.

Der gleichzeitige Aufenthalt in der Bücherei ist auf drei Personen beschränkt. Daher kann es zu Wartezeiten kommen. Dafür wird um Verständnis gebeten. Kinder sind beim Besuch der Bücherei von einem Elternteil zu begleiten.




Bürgermeister Klaus Geise zur aktuellen Corona-Krise

24.04.2020

Video - Bürgermeister Klaus Geise gibt aktuelle Informationen zur Corona-Krise in Blomberg


Stadtverwaltung unternimmt erste Lockerungsanstrengungen

21.04.2020

Parallel zu den allgemeinen ersten Lockerungen im Zuge der Bekämpfung der Corona-Pandemie hat die Stadtverwaltung Blomberg wieder ihren vollen Dienstbetrieb aufgenommen.

Bürgermeister Klaus Geise: „Es gelten ab sofort wieder die bekannten Sprechzeiten. Zum Schutz aller Beteiligten bleibt es jedoch im Prinzip bei geschlossenen Verwaltungsgebäuden. Nach vorheriger Terminvereinbarung wird der Zugang allerdings gerne ermöglicht.“

In Vorbereitung auf den zu erwartenden Publikumsverkehr hat die Verwaltung die Hygiene- und Sicherheitsanstrengungen verstärkt. Hierzu zählen ausreichend Desinfektionsmittel, Handschuhe, Nasen-/Mundschutz für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie nicht zuletzt Trennscheiben für das Kundengespräch.

Da die Türen der Verwaltungsgebäude für den allgemeinen Publikumsverkehr weiterhin geschlossen sind, werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, den Kontakt per Brief, Fax, E-Mail oder Telefon aufzunehmen. Das Team der Stadtverwaltung wird dann kurzfristig einen Termin ermöglichen. Telefonisch ist die Stadt Blomberg wieder zu den gewohnten Zeiten erreichbar: 05235-5040 (für alle Dienststellen) und 05235-504444 (für das Bürgerbüro/Standesamt).

Auch die Müllumschlagstelle „Hohedömsen“ nimmt ab Freitag, den 24.04.2020 wieder den regulären Betrieb auf.

Die Durchführung der Öffnung nur unter Berücksichtigung der geltenden Sicherheitsvorkehrungen möglich. Dazu gehört unter anderem die Einhaltung des Mindestabstands zwischen den einzelnen Personen sowie auch die Einzelabfertigung der Fahrzeuge beim Entladen. Wartende Fahrzeuge sind daher außerhalb der Müllumschlagstelle im notwendigen Sicherheitsabstand abzustellen. Es können sich daher auch längere Schlangen bzw. Wartezeiten ergeben. Bitte folgen Sie den Anweisungen des Personals vor Ort.

In konsequenter Fortsetzung der eingeleiteten Maßnahmen zur Verlangsamung der Corona-Pandemie war mit Wirkung vom 17.03.2020 das Rathaus mit seinen Nebenstellen der Verwaltung für den allgemeinen Publikumsverkehr komplett geschlossen worden.

Abschließend bittet der Bürgermeister die Bevölkerung weiterhin um Geduld und Solidarität: „Halten Sie sich bitte weiterhin an die einschlägigen Vorschriften und Empfehlungen. Nur gemeinsam und mit Selbstdisziplin werden wir diese Herausforderung und schwierige Phase überwinden können,“ so Geise.




Bürgermeister Klaus Geise ruft zum Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Krise auf



Informationen der Stadt Blomberg zum Corona-Virus SARS-CoV-2

20.03.2020 - Covid 19 - Covid 19 - Mitteilung des Bürgermeisters Klaus Geise

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Blombergerinnen und Blomberger,
wie überall in der Welt ist auch in unserer kleinen Stadt das Coronavirus Covid-19 angekommen. Wir sehen weltweit und lokal bei uns, dass wir in einer umfassenden Krisensituation angekommen sind - ohne Zweifel die schwerste seit dem 2. Weltkrieg.
Ich kann und will es nicht beschönigen: Menschen werden ihr Leben verlieren, auch Menschen die wir kennen, vielleicht auch Menschen, die wir lieben. Und viele Menschen werden ihre wirtschaftliche Existenz verlieren.
Deshalb müssen wir im Kampf gegen das Virus zusammenstehen. Wir müssen die weitere Ausbreitung verhindern, sonst werden noch viel mehr Menschen sterben. Das Virus bedroht dabei nicht nur die Risikogruppen – es bedroht uns alle, die wir jederzeit auf medizinische Hilfe angewiesen sein können, aber auf ein überlastetes Gesundheitssystem treffen.
Ich bitte Sie deshalb ausdrücklich um ein solidarisches Miteinander: Zum Schutz aller Älteren und körperlich Schwächeren in unserer Stadt braucht es jetzt besondere Maßnahmen und den unbedingten Willen zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Als Gemeinschaft sind wir nun gefordert: Bitte halten Sie sich an die einschlägigen Vorschriften und Empfehlungen. So schwer es mir fällt, aber ich muss alle Bürger zum Schutz ihrer Mitmenschen deutlich bitten, die sozialen Kontakte auf das absolut notwendige Minimum zu beschränken. Bleiben Sie wenn eben möglich zu Hause!
Mein ausdrücklicher Dank an dieser Stelle gilt ganz besonders den Mitmenschen, die unser Gesundheitssystem aufrechterhalten, für unsere öffentliche Sicherheit und Ordnung sorgen, die die (Lebensmittel-)Versorgung der Gesellschaft sicherstellen und die sich ehrenamtlich um Ihre Mitmenschen kümmern.
Unsere gesamte Gesellschaft wird nach der überstandenen Pandemie verändert sein, Werte werden sich verschoben haben. In unserer kleinen Stadt werden wir dabei gemeinsam alle Herausforderung angehen, überstehen und am Ende meistern! Nicht nur jetzt, gerade auch künftig braucht es ein solidarisches Miteinander – dabei sind wir alle gefragt und gefordert.
Allen Blombergerinnen und Blombergern wünsche ich für die kommende Zeit viel Kraft und Geduld, verbunden mit Zuversicht und Optimismus. Aber das Wichtigste ist: Bitte bleiben Sie gesund!
Mit den besten Wünschen - Ihr - Bürgermeister Klaus Geise


18.03.2020 - Allgemeinverfügung

der Stadt Blomberg über das Verbot von Veranstaltungen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Stand 18.03.2019)

18.03.2020 - Dienststellen und Einrichtungen der Stadt Blomberg, die für den Publikumsverkehr geschlossen sind:

Rathaus mit sämtlichen Dienststellen der Stadt Blomberg (auch Abwasserwerke), Stadtarchiv, Kläranlagen, Baubetriebshof, Stadtbücherei Kuhstraße und Schulzentrum, Schulen incl. Schulgelände, Kindergärten und OGS, Jugendzentrum, Integrationszentrum (IZIP), sämtliche Sport- und Freizeiteinrichtungen, Bolzplätze, Kinderspielplätze, Boule-Anlage und Erwachsenen Spielgeräte - Burggarten, Dorfgemeinschaftshäuser, Bürgerhaus, Mehrzweckhalle, Friedhofskapellen, Müllumschlagstelle (Deponie)
Unter folgenden Telefonnummern ist die Stadt Blomberg von 09:00 Uhr bis 16:00 (Montag bis Donnerstag) erreichbar: 05235-5040 (für alle Dienststellen) und 05235-504444 (für das Bürgerbüro/Standesamt). Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, den Kontakt nur noch per Brief, Fax, E-Mail oder Telefon aufzunehmen. Sollte in Einzelfällen ein Besuch des Rathauses absolut notwendig sein, so müssen vorher Terminabsprachen getroffen werden.

18.03.2020 - Ratssitzung der Stadt Blomberg am 26.03. abgesagt

Zur Verstärkung der Bemühungen zur Verlangsamung der Covid-19-Pandemie teilt die Stadt Blomberg mit, dass die für den 26.03.2020 geplante Ratssitzung ausfällt. Ein Ersatztermin kann noch nicht mitgeteilt werden. Für die unter anderem vorgesehene Ausschreibung eines Löschfahrzeuges MLF für die Feuerwehr Blomberg (Löschgruppe Herrentrup) wird der Bürgermeister von der Möglichkeit einer Dringlichkeitsentscheidung Gebrauch machen, die dann später im Nachhinein durch den Rat zu genehmigen ist.

18.03.2020 - Rentensprechtag im Rathaus Blomberg fällt aus

Der für den 23. März 2020 geplante Rentensprechtag im Rathaus der Stadt Blomberg, fällt wegen der Entwicklung der Corona-Pandemie aus. Ein neuer Termin wird zur gegebener Zeit wieder öffentlich bekannt gemacht. Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger werden um Verständnis gebeten.


17.03.2020 - Stadt Blomberg schließt das Rathaus

In konsequenter Fortsetzung der bislang eingeleiteten Maßnahmen zur Verlangsamung der Corona-Pandemie erklärt Bürgermeister Klaus Geise mit sofortiger Wirkung das Rathaus mit seinen Nebenstellen der Verwaltung für den allgemeinen Publikumsverkehr als geschlossen. Geise: „Die Dienststellen der Verwaltung bleiben intern selbstverständlich besetzt. Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, den Kontakt nur noch per Brief, Fax, E-Mail oder Telefon aufzunehmen. Sollte in Einzelfällen ein Besuch des Rathauses absolut notwendig sein, so müssen vorher Terminabsprachen getroffen werden.“
Unter folgenden Telefonnummern ist die Stadt Blomberg von 09:00 Uhr bis 16:00 (Montag bis Donnerstag) erreichbar: 05235-5040 (für alle Dienststellen) und 05235-504444 (für das Bürgerbüro/Standesamt).
Per Allgemeinverfügung der Stadt vom 16.03.2020 wurden bereits zuvor praktisch alle Veranstaltungen untersagt. Die Verfügung findet sich unter https://www.blomberg-lippe.net/service-verwaltung/buergerberatung/oeffentliche-bekanntmachungen. Diese beinhaltet auch neben der bereits erfolgten Schließung von Schulen und Kindergärten das Verbot von Zusammenkünften in Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen, wie zum Beispiel Kinderspielplätze. Dorfgemeinschaftshäuser und Friedhofskapellen bleiben geschlossen.
Der Wochenmarkt auf dem Blomberger Marktplatz kann hingegen am Freitag in gewohnter Form stattfinden.
Abschließend bittet der Bürgermeister die Bevölkerung in der jetzigen Situation um ein solidarisches Miteinander: „Zum Schutz aller Älteren und körperlich Schwächeren in unserer Stadt braucht es jetzt besondere Maßnahmen und den unbedingten Willen zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Als Gemeinschaft sind wir nun gefordert: Bitte halten Sie sich an die einschlägigen Vorschriften und Empfehlungen. So schwer es mir fällt, aber ich muss alle Bürger zum Schutz ihrer Mitmenschen auch bitten, die sozialen Kontakte auf das absolut notwendige Minimum zu beschränken. Allen Blombergerinnen und Blombergern wünsche ich für die kommenden Tage und vermutlich Wochen viel Kraft, Geduld und natürlich Gesundheit! Gemeinsam werden wir diese Herausforderung überstehen und meistern! Da bin und bleibe ich zuversichtlich,“ so Geise abschließend.

17.03.2020 - Allgemeinverfügung

der Stadt Blomberg über das Verbot von Veranstaltungen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2


15.03.2020 - Schulen und Kitas wegen Corona geschlossen!

NRW schließt ab Montag, 16.03.020 Schulen und Kitas wegen Corona - Bitte beachten Sie die Aushänge an den Einrichtungen!


10.03.2020 - Stadt Blomberg verschiebt Gesundheitstag

Das städtische Integrationszentrum („IZIP“) verschiebt angesichts der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus Covid-19 den kreisweit beworbenen und für den anstehenden Samstag (14.3.) geplanten Gesundheitstag.


Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Informationen finden Sie auf den Seiten des Gesundheitsamtes des Kreises Lippe

 


CORONA-VIRUS in Nordrhein-Westfalen

Ihre Ansprechpartner

Anrufen Kontakt-Formular Wo finde ich was? Termin-reservierung