Bürgerberatung

Bürgerberatung

5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 01/29 "Gewerbegebiet östlich des Flachsmarktes" und 6. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Blomberg im Parallelverfahren,

hier: Öffentliche Auslegung

Der zuständige Fachausschuss für Bauen und Umwelt der Stadt Blomberg hat in seiner Sitzung am 16. Dezember 2015 die 5. Änderung des Bebauungsplanes 01/29 und die 6. Änderung des Flächennutzungsplanes als Entwurf einschließlich der öffentlichen Auslegung beschlossen.

Dieses Änderungsverfahren umfasst die Erweiterung der überbaubaren Fläche, die Verlagerung von Grünflächen und des Regenrückhaltebeckens östlich und südöstlich der Phoenix-Contact-Allee sowie die Ausweisung der mit den baulichen Maßnahmen verbundenen naturschutzfachlichen Kompensationsflächen und Maßnahmen.

Die Lage der Änderungsbereiche ist den beigefügten Übersichtsplänen zu entnehmen.

Ferner wurde in der Sitzung beschlossen, das erforderliche Beteiligungsverfahren durchzuführen.

Entsprechend diesem Beschluss wird hiermit gem. § 3 Abs. 2 BauGB bekannt gemacht, dass der Entwurf des Planes einschließlich Begründung mit Umweltbericht sowie die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit vom

20. Januar bis zum 19. Februar 2016 (einschl.)

im Fachbereich 60 – Bauen und Stadtentwicklung – der Stadt Blomberg, Marktplatz 2, 1. OG, während der Dienststunden zu jedermanns Einsicht ausliegen.

Während der Auslegungsfrist können Anregungen zu dem Entwurf schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Planänderung unberücksichtigt bleiben. Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der öffentlichen Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Es wird gem. § 3 Abs. 1 BauGB auch darauf hingewiesen, dass Kinder und Jugendliche Teil der Öffentlichkeit im Sinne des § 3 Abs. 1 Satz 1 BauGB sind.

Umweltbezogene Informationen

Folgende umweltbezogene Informationen sind in Bezug auf die o.g. Bauleitplanung verfügbar:

Übergeordnete Pläne und Programme

  • Landesentwicklungsplan Nordrhein-Westfalen (LEP NRW 1995)
  • LEP Sachlicher Teilplan Großflächiger Einzelhandel (Juli 2013)
  • Landesentwicklungsplan Nordrhein-Westfalen (Entwurf, Stand 25. Juni 2015)
  • Regionalplan des Regierungsbezirkes Detmold (Bezirksregierung Detmold, 2003)
  • Flächennutzungsplan der Stadt Blomberg
  • Landschaftsplan Blomberg
  • Schutzgebietsverordnung zum Landschaftsschutzgebiet (LSG) 2.2-1 „Lipper Bergland mit Blomberger Höhen, Detmolder Hügelland und Blomberger Becken sowie Bachtäler und Grünlandbereiche der Blomberger Höhen und Blomberger Becken“
  • Schutzgebietsverordnung zum Naturschutzgebiet (LIP-055) „Talsystem des Königsbaches“

Fachgutachten

  • Artenschutz: „Artenschutzfachbeitrag zum Antrag auf Einleitung von Oberflächenwasser in ein öffentliches Gewässer gem. Wasserhaushaltsgesetz und gleichzeitig zur 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 01/29 „Gewerbegebiet östlich des Flachsmarktes Stadt Blomberg - im Auftrag der Phoenix Contact GmbH & Co. KG“ (NZO-GmbH, Bielefeld, Januar 2015)
  • Landschaftsschutz: „Landschaftspflegerischer Begleitplan zum Antrag auf Einleitung von Oberflächenwasser in ein öffentliches Gewässer gem. Wasserhaushaltsgesetz –im Auftrag der Phönix Contact GmbH & Co. KG“ (NZO-GmbH, Bielefeld, Januar 2015)
  • Entwässerung: „Erlaubnisantrag gem. §8-13, 18 und 54-57 WHG für den Neubau eines Regenrückhaltebeckens - PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Flachsmarktstr. 8-28, 32825 Blomberg - 1. Ausfertigung“ (Taged Ingenieurberatung Dipl.-Ing. Udo Geyer, Bodenwerder, Oktober 2014)
  • Schallschutz: „Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Nr. 01/29, 5. Änderung, der Stadt Blomberg“ (Bonk-Maire-Hoppmann GbR, Garbsen, 16.11.2015)
  • Verkehr: „Verkehrsuntersuchung zur Anlage einer Logistikhalle von Phoenix Contact in der Stadt Blomberg – im Auftrag der Phönix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg“ (Zacharias Verkehrsplanungen, Büro Dipl.-Geogr. Lothar Zacharias, Hannover, April 2014)
  • Verkehr: „Verkehrsuntersuchung Phoenix Contact, Blomberg“ (Zacharias Verkehrsplanungen, Büro Dipl.-Geogr. Lothar Zacharias, Hannover, 24.11.2015)

Folgende umweltbezogene Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange und sonstigen Behörden sind zu den nachfolgenden Themenbereichen in Bezug auf die o.g. Bauleitplanung verfügbar:

  • Denkmalschutz: Hinweise zur mittelalterlichen Wüstung „Hohenwarde-Gut" (LWL – Archäologie für Westfalen, Außenstelle Bielefeld, Schreiben vom 04.09.2015)
  • Bodenschutz: Hinweise zur Sicherstellung der Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Nutzflächen (Landwirtschafts-kammer Nordrhein-Westfalen, Schreiben vom 21.08.2015; Kreis Lippe, Der Landrat, Schreiben vom 01.09.2015; Bezirksregierung Detmold, Dezernat 33 – Bodenordnung/ Ländliche Entwicklung, Schreiben vom 02.09.2015)
  • Wasserschutz: Hinweise zur Drainung landwirtschaftlicher Nutzflächen (Landwirtschafts-kammer Nordrhein-Westfalen, Schreiben vom 21.08.2015)
  • Landschaftsschutz: Hinweis zur Umsetzung der Ausgleichsmaßnahmen (Kreis Lippe, Der Landrat, Schreiben vom 01.09.2015)
  • Verkehr: Hinweise zur verkehrlichen Erschließung des Plangebietes und zur Ordnung des ruhenden Verkehrs (Kreis Lippe, Der Landrat, Schreiben vom 01.09.2015)

Es wurden keine umweltbezogene Stellungnahmen von privaten Personen vorgetragen.

Bekanntmachungsanordnung

Der Beschluss über den Entwurf der Änderung des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und die Durchführung der Öffentlichkeitsbeteiligung wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Hinweis: Die Unterlagen sind ebenfalls auf der Internetseite der Stadt Blomberg unter www.blomberg-lippe.de einsehbar.

 

Blomberg, den 17. Dezember 2015

(Geise)

Bürgermeister

Anrufen Kontakt-Formular Wo finde ich was?