Umwelt

Umwelt

Stadtradeln tut dem Klima gut – und der Gesundheit auch

Mit dem Fahrrad unterwegs zu sein bedeutet, einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten. Doch Radfahren hat noch viel mehr Facetten. Ein Aspekt: die Gesundheit, Sport ist schließlich positiv. Ein anderer: ein Gefühl von Freiheit und Unbeschwertheit, wenn man in der Natur beziehungsweise der schönen Gegend im lippischen Südosten rund um Blomberg unterwegs ist. Dazu kommt: Das Fahrrad ist ein Alltagsbegleiter, kann auch für den Weg zur Arbeit und zurück oder zum Einkaufen genutzt und nicht nur in der Freizeit aus der Garage oder dem Keller geholt werden.

Eine wunderbare Aktion ist deshalb das Stadtradeln. Jede Stadt und Gemeinde, jeder Landkreis kann mitmachen – und mit ihr oder ihm auch die Menschen, die dort leben oder arbeiten. Jedes Jahr zwischen Anfang Mai und Ende September wird es dann ernst und in tatsächlichen oder virtuellen Teams, die ganz einfach zu gründen sind oder denen man spielend leicht beitreten kann, messen sich die Städte, Landkreise und Gemeinden untereinander, indem die an 21 aufeinanderfolgenden Tagen gefahrenen Strecken über die Stadtradeln-Website oder die Stadtradeln-App aufgezeichnet werden. So viel Engagement wird übrigens belohnt, schließlich winken attraktive Preise, die von Smartphone-Halterungen für das Rad über Schlösser und Helme bis hin zu Fahrradständern reicht. Mit dabei ist seit einigen Jahren auch die Stadt Blomberg, die sich über jeden engagierten Mitstreiter freut. Als Ansprechpartner bei der Stadt fungiert Dietmar Schallock, der unter der Rufnummer (05235) 504 221 zu erreichen ist.

Ihr Kontakt vor Ort

Herr Dietmar Schallock

Umwelt
Anrufen Kontakt-Formular Wo finde ich was? Termin-reservierung